Literatur

Versöhnung

  • Becker Klaus Jürgen (2013): Ho’oponopono als Weg zur Selbstliebe.
  • Duprée Ulrich Emil (2011): Ho’oponopono. Das hawaiianische Vergebungsritual.
  • Duprée Ulrich Emil(2013): Das Wunder der Vergebung.
  • Mohr Bärbel und Manfred (2009): Cosmic Ordering.
  • Stelz Diethard (2011): Ho’oponopono. Heilung mit Liebe.
  • Tipping Colin C. (2014): Ich vergebe. Der radikale Abschied vom Opferdasein.

Sterben und Tod

  • Braun Tim: Heilung aus dem Jenseits. Altendorf 2015.
  • Dalai Lama: Die Freude, friedvoll zu leben und zu sterben. München 2000.
  • Dalai Lama: Der Weg zum sinnvollen Leben. Freiburg i. B. 2003.
  • Freund Lisa. Geborgen im Grenzenlosen. O.W. Barth-Verlag 2012.

  • Willigis Jäger: Das Leben endet nie. Berlin 2005.
  • Elisabeth Kübler-Ross: Was der Tod uns lehren kann. München 2010.
  • Elisabeth Kübler-Ross: Über den Tod und das Leben danach. Güllesheim 2009.
  • Bernard Jakoby: Keine Seele geht verloren. Hamburg 2011.
  • Bernard Jakoby: Geheimnis Sterben.Hamburg. 2012.
  • Bernard Jakoby: Hoffnung auf ein Wiedersehen. 2012
  • Monika Leuthold: Die Lawine – ich bin drunterdrindraussen. München 2008.
  • Gabriel Looser: Was in uns nicht stirbt. München 2008.
  • Raymond A. Moody: Das Licht von drüben. Hamburg 2004.
  • Sogyal Rinpoche: Das Tibetische Buch vom Leben und vom Sterben. Bern 1998.
  • Stolp Hans: Die ersten drei Tage im Jenseits. Grafik 2014.
  • Osho (2007): Vom Leben und vom Sterben.
  • Thich Nhat Hanh: Kein Werden, kein Vergehen. Frankfurt 2008.
  • Van der Bruggen Marie-Claire: Das Märchen vom Tod. 2007.
  • Van der Bruggen Marie-Claire: Rückkehr nach Hause. 2017.
  • Silvia Wallimann: Brücke ins Licht. Lungern 2003.
  • Bronnie Ware: 5 Dinge die Sterbende am meisten bereuen. 2013.
  • Josef Zihlmann: Wie sie heimgingen. Willisauer Bote 1995.

 

Sterbebegleitung

  • Leon Burdin: Der Weg ins Licht. Sterbenden Begleiter sein. Freiburg 2001.
  • Merril Collett: Bleibe nah und tue nichts. Düsseldorf 2000.
  • Marie De Hennezel: Den Tod erleben. Verlagsgruppe Lübbe 1995.
  • Vinzenz Felder: Sterbenskrank und nicht allein. Feldmeilen/Schweiz 2003.
  • Joan Halifax . Im Sterben dem Leben begegnen. Bielefeld 2011.
  • Lama Shenpen Hookham: Beim Sterben geht es um mehr als den Tod. Stuttgart 2006.
  • Elisabeth Kübler-Ross: Erfülltes Leben – würdiges Sterben. Berlin 1999.
  • Christine Longaker: Dem Tod begegnen und Hoffnung finden. München 2001.
  • Gabriel Looser: Im Sterben die Fülle des Lebens. Düsseldorf 2007.
  • Gabriel Looser: Die Seele ins Licht begleiten. München 2001.
  • Gabriel Looser : Wohin geht die Seele? München 2012.
  • Anita Moorjani : Heilung im Licht. München 2012.
  • Monika Renz: Zeugnisse Sterbender. Paderborn 2001.
  • Monika Renz: Hinübergehen: Was beim Sterben geschieht. Freiburg 2011. 
  • Monika Specht-Thomann & Doris Tropper: Zeit des Abschieds. Düsseldorf 2000.
  • Barbara Pachl-Eberhart vier minus drei. München 2011.
  • Neale Donald: Walsch Zuhause in Gott. München 2006.  
 

Praktische Leitfaden für pflegende Angehörige

  • Christa Dettwiler: Zum Sterben will ich nach Hause. Ein Leitfaden für pflegende Angehörige. Caritas Schweiz 2005.
  • Monika Fischer: Was tun, wenn jemand stirbt. Ein Ratgeber der Stiftung für Konsumentenschutz. Bern 2007.
  • Monika Fischer: Todesfall. Ein Ratgeber für Hinterbliebene. Bern 2001.

Trauer, Abschied

  • Jorgos Canacakis: Ich sehe deine Tränen. Freiburg 2006.
  • Jorgos Canacakis: Auf der Suche nach den Regenbogentränen. München 1994.
  • Jorgos Canacakis: Ich begleite dich durch deine Trauer. Freiburg 2007.
  • Claudia Cardinal: Trauerheilung. Mannheim 2002.
  • Earl Grollmann: Lass deiner Trauer Flügel wachsen. Freiburg 1995.
  • Verena Kast: Trauern. Freiburg 2006.
  • Barbara Pachl-Eberhart (2011): vier minus drei.

Wenn Kinder sterben

  • Barbara Künzer-Riebel: Nur ein Hauch von Leben. Eltern berichten vom Tod ihres Babys und von der Zeit ihrer Trauer. Lahr 2006.
  • Hanni Käch: Schmetterlingskind. Praxisnaher Leitfaden für Eltern und Begleitende von schwerstkranken Kinden, geschrieben von einer betroffenen Mutter. Lohn 2003.
  • Hannah Lothrop: Gute Hoffnung – jähes Ende. Fehlgeburt, Totgeburt und Verluste in der frühen Lebenszeit. München 2010.

Kinder und Tod

  • Earl Grollmann: Mit Kindern über den Tod sprechen. Dillenburg 2000.
  • Bernard Jakoby: Georgs Reise zu Gott. 2008.
  • Elisabeth Kübler-Ross: Kinder und Tod. München 2008.

 

Spiritualität

  • Bernadette von Dreien:    Christina. Zwillinge als Licht geboren. Govinda 2017.                                                     Christina. Die Vision des Guten. Govinda. 2018.