Sterben möchte ich zu Hause

Alle Menschen möchten zu Hause leben bis zuletzt … und wenn es dann so weit ist, möchten die meisten auch zu Hause sterben. Für einige geht dieser Wunsch in Erfüllung, viele Menschen sterben jedoch in einer Institution.


Was braucht es, damit sterben zuhause möglich ist?


Da geht es einmal um Organisatorisches und um praktische Vorkehrungen. Wichtig ist ein gut funktionierendes Netz von professionellen und freiwilligen Helfern. Auf Seiten der Angehörigen braucht es eine Portion Mut und vor allem die Bereitschaft, einen Menschen auf seinem letzten Wegstück zu begleiten.

 

Ziele

  • Sie lernen Chancen und Herausforderungen einer Sterbebegleitung zuhause kennen
  • Wir vermitteln persönliche Erfahrungen
  • Wir wollen Mut machen für einen letzten Liebesdienst.    

 

Inhalte

  • Erfahrungen einer betroffenen Angehörigen
  • Sterben im vertrauten Umfeld: Chancen und Herausforderungen
  • Wie kann die Familie einbezogen werden?
  • Mögliche Phasen des Sterbeprozesses
  • Organisatorische und praktische Vorkehrungen

 

Dauer

2 – 4 Stunden

 

Kursmethoden

Referate, Arbeit in Kleingruppen, Einzelarbeit

 

Zielgruppe

alle Interessierten, betroffene Schwerkranke, betroffene Angehörige